Anmeldung  

   

thumb 113 21

   

   

HUAWEI und Shanghai General Motors (GM) arbeiten zusammen, um die Entwicklung vernetzter Autos zu fördern.

Laut Kooperationsvereinbarung wird die Telematik-Lösung von HUAWEI künftig in ausgewählten Fahrzeugen von GM vorinstalliert sein. Die Lösung bietet intelligente Services, darunter 4G Netzwerkkonnektivität, Location Based Services (LBS), automatisches Orten von Mobiltelefonen, automatische Nothilfe und Fernlenkung.

„Nach Smartphones entwickeln sich Fahrzeuge immer mehr zum nächsten Smart Device. HUAWEIs Ziel ist es, eine Funktion für Netzwerkkommunikation zu entwickeln, die die Vernetzung aller Dinge realisiert“, so Richard Yu, Chief Executive Office der HUAWEI Consumer Business Group. „Unsere langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Smart Devices sowie unsere Zusammenarbeit mit Branchenpartnern wie Shanghai GM bilden den Grundstock dafür, Verbrauchern eine Smart Car- Erfahrung der besonderen Art zu bieten.“

Shanghai GM ist eine von Chinas einflussreichsten Joint Venture-Marken und führender Joint Venture-Hersteller. Das Unternehmen verkauft Fahrzeuge der Marken Chevrolet, Buick und Cadillac in China. Anfang 2015 wurden über zehn Millionen Fahrzeuge dieser Marken in China verkauft. Die strategische Partnerschaft mit Shanghai GM markiert einen weiteren Meilenstein für HUAWEI und repräsentiert den ersten umfassenden Einsatz der HUAWEI Telematik-Lösung in Produkten einer hochkarätigen Joint Venture-Automarke.

Ein Branchenreport von Telefonica belegt, dass 90 Prozent aller Autos bis zum Jahr 20201 mit dem Internet vernetzt sein werden – vorausgesetzt, Netzwerkkonnektivität wird künftig eine Standardkonfiguration für Fahrzeuge. Ziel von HUAWEI ist es, die Entwicklung und das Wachstum der Telematik-Branche maßgeblich voranzutreiben und dabei wirksam die Expertise in den Bereichen Mobile Communications, Smartphones und Wearables einzusetzen.

 

Quelle: Huawei-Presse

   

hi2

   
© Huawei-Info